Logo Biologische Station Gütersloh/Bielefeld e.V.
 
 
 
 
 
Sie müssen JavaScript aktivieren, um diese Seite mit all ihren Features nutzen zu können.

Spürnasen unterwegs
März bis November

Sind alle "Düfte" angenehm? Wer hat hier Spuren hinterlassen? Wo gibt es die besten Verstecke? Wir erkunden Wiese und Wald, Schilf, Bach und Teich und lernen dabei eine Vielfalt an Pflanzen und Tieren kennen.  

 

Waldforscher-Diplom 
März bis November

Waldforscher erkunden Bäume vom Keimling bis zum Baumriesen, fertigen Baumsteckbriefe an und suchen nach Waldtieren. Wer versteckt sich im morschen Holz? Wie lösen die "Krabbeltiere" das Müllproblem im Wald?

Waldforscher wissen am Schluss: Der Wald ist eine Lebensgemeinschaft aus vielen Bäumen, Pflanzen und Tieren.

 

Lieblingsplätze in der Natur            
März bis November

Wo wohnt die Eule? Wo können wir Frösche, Molche, Schnecken, Raupen, Spinnen, Regenwürmer und Grashüpfer finden? Haben Brennnesseln auch einen Lieblingsplatz? Und wir, wo verweilen wir gerne?


Schneckenschleim und Spinnenbein
April bis Oktober

Schnecken unf Spinnen sind zwar nicht sehr beliebt, aber wenn wir diese Tiere genauer unter die Lupe nehmen, erfahren wir Eindrucksvolles über ihre Lebensweise. Wir erforschen u.a. ihre Schleimspuren, Kriechfüße, Seidenfäden und Beintasthaare. Vielleicht sehen wir die Tiere dann mit anderen Augen?


Vom Schafspelz zum Wollfaden
Ganzjährig

Haarkleider halten Tiere warm und sind auch für uns Menschen nützlich. Wir erleben verschiedene Faserarten mit „allen Sinnen“, kardieren Wolle und fertigen auf einfache Weise „handgesponnene“ bunte Fäden.

Hinweis: nur Donnerstag- und Freitagvormittag buchbar. Zusätzliche Materialkosten (0,50 € pro SchülerIn)

 

Experimente mit Wasser, Feuer oder Luft 
Ganzjährig

Selber experimentieren macht Spaß und schult das naturwissenschaftliche Verständnis. In Zweierteams erforschen wir die Eigenschaften von Wasser, Feuer oder Luft. (Bitte ein Element auswählen). Wir kommen mit allen Materialien in die Schule. 

Hinweis: Es entstehen zusätzliche Kosten für Material (0,50 € pro SchülerIn) sowie für die Hin- und Rückfahrt zur Schule (0,30 € / km).

 


Tiere und Pflanzen in unserer Nachbarschaft

1.  Geheimnisvolle Wasserwelten                April bis Oktober

Teiche und Bäche dienen vielen Tieren nur als Kinderstube, bevor sie als fertige Frösche, Libellen oder Eintagsfliegen das Wasser verlassen. Welches Tier hat eine Fangmaske oder einen Giftstachel? Wir fangen und beobachten Wassertiere und erforschen ihre Lebensweise. (Gummistiefel sind erforderlich)

 

2. Fleißige Bienen und flinke Brummer -
Natur braucht Vielfalt                                
Mai bis September

Ohne Bienen gibt es keine Kirschen und Äpfel. Welche Bienenarten gibt es denn? Können sie alle stechen? Warum sind (Wild-)Bienen und andere Bestäuberinsekten gefährdet? Welche Lebensräume brauchen sie? Können wir ihnen helfen? Was ist ein Insektenhotel? Wir forschen gemeinsam und erhalten Tipps, wie Gärten und Schulgelände Bestäuber-freundlicher gestaltet werden können.
 

3. Da können wir nur staunen!
April bis Oktober

Tiere haben viele Fähigkeiten, von denen wir Menschen nur träumen können. Sie können ohne Hilfsmittel fliegen. Sie sind als Baumeister wahre Künstler. Sie sind Spitzensportler, haben Riesenkräfte oder Superohren. Sie gehen nicht zur Schule und sind trotzdem hoch spezialisiert. Wir wollen Superleistungen ausgewählter Tiere kennen und respektieren lernen.



4. Überlebensstrategien für die kalte Jahreszeit

September bis Februar

Wir lernen Tricks und Strategien kennen, wie sich Pflanzen und Tiere auf Kälte und Nahrungsknappheit einstellen: Früchte- und Samenverbreitung, Blattfärbung, Knospenbildung, Vogelzug, Winterruhe, Winterstarre, Winterschlaf. Bei dieser Forschungsreise müssen wir uns selber warm anziehen!


 

Fortbildungen für Erzieher- und Lehrergruppen können zu allen oben genannten Themen vereinbart werden.


Bitte beachten:

  1. Die Veranstaltungen finden vorwiegend im Freien statt. Bitte an wettergerechte Kleidung, feste Schuhe und evtl. Pollenallergie-Prophylaxe denken!
  2. Viele Angebote können auch vor Ort an Schulen und Umgebung durchgeführt werden. Es entstehen zusätzliche Fahrtkosten von 0,30 € / km.
  3. Alle Angebote sind auch für Menschen mit Behinderungen geeignet.

Gebühren:

SchülerInnen (3 h):   3 €/ SchülerIn (mindestens 45 €)
                         

 Gebühren für längere Veranstaltungen nach Absprache 

 

Weitere Informationen 
und Anmeldung:

 

Biologische Station Gütersloh/ Bielefeld e.V.

Ansprechpartnerin:Gritli Noack-Füller (Dipl.-Biologin)
Telefon:05209/ 98 01 01
E-Mail:gritli.noack-fueller@biostation-gt-bi.de


Weitere Angebote:

Familien-Aktionen, Werkstattkurse für Kinder, naturkundliche Exkursionen, Vorträge, Praxisseminare finden Sie unter "Veranstaltungen". 

Die Übersicht aller Angebote für Kitagruppen und Schulklassen können Sie hier als  Aktiv in der Natur 2017 (PDF, 873 KB) herunterladen. 


Kontakt
Anschrift
Biologische Station Gütersloh/Bielefeld
Niederheide 63,
33659 Bielefeld

Tel.: 05209 / 980101
Fax: 05209 / 980102

E-Mail
info(at)biostationgt-bi.de