Logo Biologische Station Gütersloh/Bielefeld e.V.
 
 
 
 
 
Sie müssen JavaScript aktivieren, um diese Seite mit all ihren Features nutzen zu können.
Untersuchung zum Vorkommen von Baummarder und Wildkatze wird in Steinhagen und Bielefeld fortgesetzt
12.04.2015
Zurückgezogen und heimlich lebt der Baummarder in meist ungestörten, großen, zusammen-hängenden Laubwaldgebieten. 

Die Nähe des Menschen meidet dieser Marder - ganz im Gegensatz zu seinem nahen Verwandten, dem Steinmarder, der als Kulturfolger auch häufig in Siedlungen vorkommt (und schon mal ein Autokabel zerbeißt).




Und auch die Wildkatze ist ein Waldbewohner, den man höchst selten zu Gesicht bekommt - so sie sich denn überhaupt auch angesiedelt hat. 

Die Lebensraumansprüche sind hoch: Auch sie braucht große, zusammenhängende Waldbereiche, in denen sie wenige Störungen durch den Menschen erfährt.


Erstmalig für den Kreis Gütersloh und die Stadt Bielefeld führt die Biologische Station eine Untersuchung zum Vorkommen dieser beiden Waldarten durch. 2013 / 2014 haben wir drei Reviere des Baummarders in Halle und Borgholzhausen nachweisen können.

Mit Hilfe der Unterstützung der Stiftung für die Natur Ravensberg schauen wir nun auch in Steinhagen und Bielefeld nach den beiden gefährdeten Tierarten.

Mehr zu dem Projekt lesen Sie hier.






Die nächsten 10 Tage - Veranstaltungen
Kontakt
Anschrift
Biologische Station Gütersloh/Bielefeld
Niederheide 63,
33659 Bielefeld

Tel.: 05209 / 980101
Fax: 05209 / 980102

E-Mail
info(at)biostationgt-bi.de